Information en Francais

Information in English
KJG - GREMIEN
HOME > GREMIEN > Bundeskonferenz > Buko 2012 > Berichterstattung > Samstag, 2. Juni 2012  
Verabschiedung von Martin Diem

Nach dem großen Abschlussgottesdienst wurden die Anwesenden dann Zeuge der Kochshow „Deinen ersten Diem vergisst du nie!“. Die nächsten Stunden wurde der scheidende Bundesleiter Martin Diem gebührend geehrt. Allerdings passierte das nicht so einfach; eine gewisse Gegenleistung wurde schon erwartet.


So musste er sich nacheinander allen Regionen stellen, jeweils eine Frage zu einer kulinarischen Spezialität ebendieser beantworten und dann in einem kleinen Spiel gegen ausgewählte Vertreter antreten. Begutachtet wurde das ganze Geschehen von einer harten Jury, den Michelin-Männchen, die die Aufgabe hatten, zu entscheiden, ob der Koch Diem es verdienen würde bei einem Sieg einen Stern an seine Kochmütze geheftet zu bekommen. Letzten Endes erreichte  Martin den Rang eines 4-Sterne-Kochs; einzig und  allein die Bayern hatten es geschafft, ihn zu besiegen.

Aber nicht nur arbeiten musste er, auch zurücklehnen durfte er sich zwischendurch immer mal wieder. Denn die Show war gespickt von den Auftritten vieler Gäste, die Martin alle für seine langjährige Arbeit danken wollten.

Am Ende dieses schön gestalteten Abends ließ sich auch für Bundesebenen-Neulinge, die Martin möglicherweise noch nicht näher kennengelernt haben, erkennen, wie viel Martin in den vergangenen fünf Jahren geleistet hat. Auch an dieser Stelle noch mal ein großes DANKE! /JD

 

 

Ein Gottesdienst der besonderen Art

Samstagabend um 19 Uhr begann der Abschlussgottesdienst, an dem  viele KjGlerInnen beteiligt waren. Der Gottesdienst wurde von  Simon Rapp, Bundespräsens des BDKJ gehalten;  allerdings anders, als wir gewohnt sind. Direkt am Anfang schlossen wir uns kurz in Kleingruppen zusammen und überlegten uns Merkmale, die die KjG prägen und führten diese vor.


Außerdem wurden Fürbitten, die von Partnerverbänden für die KjG geschrieben wurden in der jeweiligen Sprache vorgelesen. Die Werktagskapelle begleitete uns mit einigen kirchlichen Liedern und verfeinerte die Songs mit einigen besonderen Liedeinlagen der heutigen Zeit.Der Gottesdienst war somit sehr kuzweilig und wir sind uns sicher, dass wir ihn so schnell nicht vergessen werden, da er lustig, interessant, aber auch informativ war.

Samstagnachmittag: Demokratisch.Amen. Teil 1, Mitgliedsausweise Teil 2

Der Samstagnachmittag begann mit der ersten Lesung zum Freiburger Diskussionspapier „Demokratisch. Amen“.  Initiiert durch Aktionen während des Besuchs des Papstes haben die Freiburger das Postionenpapier zu mehr Demokratie und Mitbestimmung in kirchlichen Strukturen ausgearbeitet und auf ihrer Diko beschlossen. Nun steht es auf der Buko zu Diskussion Heute stieß es überwiegend auf positive Resonanz, morgen wird weiterdiskutiert.

Als nächstes wurde die Diskussion über Mitgliedsausweise vom Vortag wieder aufgenommen. Hier herrscht immer noch große Uneinigkeit, nur das Verbandsbuch und das freie Unterschriftenfeld sind definitiv nicht mehrheitsfähig und wurden aus dem Antragstext gestrichen. Heiß diskutiert wurde der Strichcode und die für die DVs frei gestaltbare Rückseite des Ausweises. Auch diese Diskussion wird morgen weitergehen.

Am Ende des Nachmittags sprach Simon Rapp, Bundespräsens des BDKJ ein paar Worte, mit denen er sich zuerst als stolzer Besitzer eines KjG-Mitgliedsausweises outete. Inhaltlich schlägt er der KjG unter anderem vor, sich – genauso wie der BDKJ es gerade tut – mit dem Thema Auslandseinsätze der Bundeswehr auseinanderzusetzen und eine Debatte in der Öffentlichkeit anzuregen.  /ah

 

Samstagvormittag: Wahlen, Wahlen, Wahlen

Am Samstagvormittag drehte sich alles rund um die Wahlen. Zuerst wurde Tim Mertens (siehe Foto) (DVKöln) mit 70 von 79 gültigen zum Bundesleiter gewählt.

Neu im Verwaltungsrat ist Marc Eickelkampf vom DV Paderborn. Rebecca Lauer (DV Speyer), Andy Helget (DV München & Freising) und Benedict Martin (DV Köln) sind weiterhin im Amt.

 

Anschließend wurden die Mitglieder für die verschiedenen Ausschüsse gewählt.

Der Satzungsausschuss besteht nun aus Andy Helget (DV München & Freising), Maik Michel (DV Paderborn) und Andreas Illa (ebenfalls München & Freising).

In den Internationalen Ausschuss wurden Clara Leiva Burger (DV Eichstätt), Daniel Braun (DV Trier), Patrick Suchholbiak (DV Hamburg) und Bernd Hirschberger (DV München & Freising) gewählt.

Im Sachausschuss Geschlechterpolitik und –pädagogik sind nun Eva Jelen (DV München & Freising), Ulrike Bergmeier (DV Eichstätt), Lukas Zybarth (DV Aachen) und Martin Göbel (DV Mainz).

Delegiert für die BDKJ Hauptversammlung sind Philipp Schröder (DV Essen) und Barbara Polak (DV Hildesheim).

 

An dieser Stelle schon einmal herzlichen Glückwunsch an alle Gewählten!

Die Auszählpausen zwischendurch versuchte Fimcap-Weltpräsidentin Lea Sedlmayr durch ein kurzes Grußwort zu versüßen. Da die Auszählung aber länger dauerte als die Ansprache, mussten einige Delegierte mit Witzen die Pause überbrücken. Hier ein paar Kostproben aus der Witzestunde:

Was ist lila und sitzt in der Kirche in der ersten Reihe? à eine Frommbeere

Was schwimmt im Wasser und ist tiefergelegt? à Ein Tune-Fisch  /ah

 

Tim Mertens neuer Bundesleiter

Heute Vormittag wurde Tim Mertens bei 80 abgegebenen Stimmen mit 70 Ja-Stimmen zum neuen Bundesleiter der KjG gewählt. Tim kommt aus dem DV Köln und war dort einige Jahre Diözesanleiter.

Herzlichen Glückwunsch, Tim, und alles Gute für deine zukünftige Arbeit!

 



Die KjGay stellt sich vor

Die KjGay, die Initiative für Schwule, Lesben, Bisexuelle, Trans*, Queers und alle am Thema „Sexuelle Vielfalt“ Interessierten in der KjGay, hat am Freitag auf der Bundeskonferenz nochmal mit zwei kleinen Aktionen auf sich aufmerksam gemacht. Nachdem bereits während des Berichtes der Bundesleitung vom KjGay-Wochenende, das im Januar in Würzburg stattgefunden hat, berichtet wurde, stellten die beiden Vertreter der KjGay den Delegierten zwei Aktionen für diese Bundeskonferenz vor:

An einem kleinen „Sandstrand“ können die Teilnehmer der Konferenz durch das Aufstellen verschiedenfarbiger Cocktailschirmchen ihre sexuelle Orientierung zum Ausdruck bringen. Damit soll die Vielfältigkeit und Unterschiedlichkeit der KjGler und KjGlerinnen auf der Bundeskonferenz dargestellt werden. Mit großer Begeisterung nahmen die Delegierten teil und schon bald war ein dicht bestücktes, buntes Feld von Schirmchen zu erkennen.

Die zweite Aktion der KjGay soll die Teilnehmer dazu anregen, sich mit dem Thema „sexuelle Vielfalt der Menschen“ auch inhaltlich auseinander zu setzen und das eigene Wissen zu erweitern: Mit einem Fragebogen mit (durchaus nicht leichten) Fragen wurde das Wissen auf die Probe gestellt. Teilnehmern, die die Fragen aber weitgehend richtig beantworten, winken in einer Auslosung heute Nachmittag verschiedene, kleine Preise.

Zudem fand am Freitagabend noch das KjGay-Inforeffen statt: Hier nutzten die bei der KjGay Engagierten die Gelegenheit der Bundeskonferenz, um die KjGay nochmal vorstellen und mit allen Interessierten über weitere Aktionen, Wünsche, Vorstellungen und Pläne für die Initiative zu diskutieren.



newsletter abonnieren
moxie abonnieren





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien: