Dienstag, 25. Mai 2010
 
Sachlich und informativ: Podium diskutiert Beitragserhöhung
Felix Neuman (BA, Freiburg), Judith Jakob (Trier), Alexandra Karmann und Jo Möller (Bamberg) (von links) trugen den Delegierten ihre Standpunkte vor. Die äußerst sachliche Diskussion versuchte Moderator Eric Flügge (Mitte) etwas anzuspitzen.

Das erste Highlight der BuKo 2010 ging erfolgreich über die Bühne: Bei einer Podiumsdiskussion vor den versammelten Delegationen wurde über Sinn und Unsinn einer Mitgliederbeitragserhöhung in der KjG diskutiert.

 

Die gegensätzlichen Standpunkte wurden von Felix Neumann (Freiburg), Alexandra Karmann (Münster) Judith Jakob (Trier), Jo Müller (Bamberg) vertreten. Sinn der Aktion war es, bereits im Vorfeld der eigentlichen Antragsdiskussion den Delegierten die wichtigsten Argumente vorszustellen und so von Anfang an eine gute Informationsbasis zu schaffen.

 

Die Argumente beider Seiten waren zahlreich und schlagkräftig. So wurden als Gründe gegen eine Beitragserhöhung vorgebracht, dass diese aktuell noch verfrüht kommen würden, da der aktuelle Verbandsentwicklungsprozess  noch nicht zu sei und ohne dessen Ergebnisse keine gute Entscheidungsgrundlage vorliege. Auch die Tatsache, dass ein akuter Mitgliederschwund befürchtet werde, wurde als Gegenargument hervorgebracht.

 

Andererseits wurde erörtert, dass die derzeitige Situation keine Alternative als die Erhöhung zulässt, wenn überhaupt noch inhaltliche Arbeit vom Bundesverband geleistet werden soll. Die letzte Erhöhung liegt über zehn Jahre zurück und es sei wichtig, in Zukunft mit dem Tabu der Beitragserhöhung aufzuräumen und das Thema regelmäßig und transparent zu besprechen. So soll verhindert werden, dass eine Diskussion wie die aktuelle stets nur „auf den letzten Drücker“ (Felix Neumann) geschehe und somit Gefahr laufe, wichtige Punkte zu vernachlässigen.

 

Am Donnerstag und Freitag wird der Antrag in erster und zweiter Lesung von der Konferenz behandelt. Man darf gespannt sein, welchen Ausgang die Diskussion nimmt. Wir werden berichten!

 

vaf

 

BuKo 2010 ist eröffnet: Zügig geht´s voran
Fast bis auf den letzten Platz gefüllt: Die diesjähige Buko hat eine Rekordbeteiligung. Bald 170 Delegierte, Gäste und beratende Mitglieder diskutieren in Altenberg.

Es waren zwar noch nicht alle Diözesanverbände anwesend, aber um kurz nach 19:00 war es am heutigen Dienstag soweit: Nach einer Begrüßung der Delegationen der Diözesanverbände mit – teils bekannten und teils sehr kontroversen – Zitaten ihrer jeweiligen Diözesanbischöfe wurde die KjG-Bundeskonferenz 2010 von Bundesleiterin Alexandra Schmitz eröffnet.


Dann übernahmen die Moderation mit Eric Flügge und Julia die Regie. Am Anfang standen die üblichen Formalia an: Das Protokoll der letzten BuKo wurde genehmigt, die Beschlussfähigkeit der Konferenz bei 99 von 133 Stimmen festgestellt und die Tagesordnung einstimmig angenommen. Dann ging es aufgrund des gedrängten Programms auch gleich mit dem ersten inhaltlichen Tagesordnungspunkt los:  der Besprechung des Berichts der Bundesleitung. Die Punkte 1 - 4 des wurden in zügiger und intensiver Nachlese von der Konferenz abgearbeitet. Der restliche Teil des Berichts soll dann am morgigen Mittwochvormittag folgen.

 

Nach dem Ende der Beratungen folgte noch eine Podiumsdiskussion in lockerer Runde, in der Positionen zur Beitragserhöhung, die die Konferenz in den nächsten Tagen beschäftigen wird, zum ersten Mal ausgetauscht wurden – siehe den Bericht hierzu.


ca

Bamberg empfängt die Delegierten

Mit Spezialitäten aus ihrer Heimat begrüßt der DV Bamberg die ankommenden Buko-Delegierten. Unter dem Motteo "40 Jahre KjG - Schnaps oder Selters" werden G´rupfter und ein Likör namens Sieben-Hügel-Tropfen gereicht. Man darf aber auch das Selters wählen. 

Nach dem Abendessen wird dann gegen 19:00 die Bundeskonferenz offiziell eröffnet. Nach den Formalien folgt die Lesung der Bundesleitungsberichts,  die dieses Jahr zügig über die Bühne gehen soll. Dazu werden vorab und schriftlich die Fragen der Delegierten gesammelt. 

Ab 20:30  steigt dann die mit Spannung erwartet Podiumsdiskussion zur beantragten Beitragserhöhung. Wir bleiben dran.

Wof

G´rupfter und Siebenhügeltropfen
G´rupfter und Siebenhügeltropfen: Bamberg begrüßt die Buko-Delegierten mit heimischen Spezialitäten.

Nach oben

Wir sind online
Alex und Magnus Reiß strippen die Buko Online-Verbindungen.

Noch wird Staub gesaugt, aber die Strippen sind bereits gelegt. Wir sind online mit Buko Online.

Ab jetzt gibt es hier die aktuelle Berichtersattung von der Bundeskonferenz der KjG: Wahlen und Ergebnisse, Debatten und Entscheidungen. Im Blog wird  es persönlich: Erlebt dort, was neben dem Konferenzgeschehen so alles passiert. (Der Blog wird heute Abend aktiviert)

Verantwortlich für die Technik ist wie in den letzten Jahren Alex Reiss. Mitgebracht hat er in diesem Jahr seinen Bruder Magnus, der ihm beim Aufbau zur Seite steht. Beide sind aktiv in der KjG St. Marien in Radevormwald (DV Köln). 

 

Wof