Information en Francais

Information in English
KJG - GREMIEN
HOME > GREMIEN > Bundeskonferenz > Buko2007 > Berichterstattung 2007 > Sonntag 
BuKo 2007 endet mit 10 Bäumen und stehenden Ovationen

Der DV Köln hatte es im Vorfeld angekündigt, am Ende der BuKo wurden nun die Biermarken eingesammelt. Es kamen 480 Marken, umgerechnet 240 €, zusammen. *die später eintrudelnden Märkchen sind leider nicht berücksichtigt* Damit werden bei der Aktion „Tree-Nation“ (www.tree-nation.com) 10 Bäume in der Sahara gegen die Ausweitung der Wüste gepflanzt. Damit trägt die KJG einen Teil zu ihrer eigenen Klimaneutralität bei.. ;-)

 

Im Anschluss an dieses Ergebnis gab es noch eine Danksagung vom unterlegenen BL-Kandidat Zdenko. Er lobte die faire und freundliche Atmosphäre auf der BuKo, mit der er hier aufgenommen wurde. Die Konferenz dankte es ihm mit stehenden Ovationen.

 

Nach den üblichen Danksagungen an die INFAM-Redaktion, die Mitarbeiter der Bundesstelle, den aktuellen Zivi und den Bundeszivi auf Lebenszeit, den Bundesausschuss, allen Delegierten, dem Haus Altenberg *habe ich wen vergessen?* beendete Holger Witting seine letzte Konferenz als Bundesleiter.

 

Und ich hiermit die offizielle Berichterstattung von BuKo online. (JG)

Antragsberatungen beendet

Angenommen wurde der Antrag zur Terminierung der kommenden DL-Schulungen.

 

Einen weiteren Initiativantrag stellte der DV Paderborn. Unter dem Motto „Deutschland ist auf dem Weg zum Überwachungsstaat“ fordert der DV... Der Antrag wurde an den Bundesausschuss überwiesen, da der Inhalt als zu wichtig erachtet wurde, ihn „nur“ zu verabschieden.

 

Einen letzten spontanen Initiativantrag stellten gemeinsam die DVs Essen und Mainz. Sie forderten die Bildung eines Arbeitskreises, der sich im Anschluss an LautStark! mit Partizipationsmöglichkeiten für Kinder beschäftigt. Nach einem Geschäftsordnungseintrag wurde der Antrag in den Bundesausschuss verwiesen.

 

Die Antragsberatungen sind damit für dieses Jahr beendet. (JG)

Nachhaltigkeit der Ergebnisse des Kindergipfels

Mit einer fast einstimmigen Entscheidung wurde der Antrag zum weiteren Verfahren mit den Ergebnissen von LautStark! Angenommen. Nach unzähligen Änderungsanträgen mit Verpflichtungen oder der Übernahme der Ergebnisse des Kindergipfels in den Studienteil der BuKo 2008, wurde der Antrag letztlich in fast ursprünglicher Form angenommen.

Die Ergebnisse des Kindergipfels werden als Themen in die Arbeit der KJG übernommen und damit weiter gearbeitet. JG

Anträge zurückgezogen

Die kommende Großveranstaltung soll als Modellprojekt zur klimaneutralen KJG stattfinden. So forderte es der DV Köln in seinem Initiativantrag. Nachdem die Organisatoren von UTOPIAjetzt! darauf hinwiesen, dass durch den Antrag zur Großveranstaltung eine ökologische und faire Durchführung angedacht ist und dementsprechend geplant wird, zog der DV seinen Antrag zurück mit der Begründung, man wollte ohnehin eher die Meinung der Delegierten hören.

Ein weiterer Antrag wurde nach kurzer Beratungsphase von den DVs Augsburg, Bamberg und Würzburg zurückgezogen. Sie hatten gefordert, Termine auf Bundes- und Diözesanebene aufeinander abzustimmen, was aber generell als nicht praktikabel erachtet wird. JG

 

 



newsletter abonnieren
moxie abonnieren





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien: