Information en Francais

Information in English
KJG - Aktionen
HOME 
News Detail
Montag, 07. April 2014 17:12
KjG: Nur Medienkompetenz ist wirksamer Jugendmedienschutz
Kategorie: Bund

Die KjG fordert die Bundesländer auf, für das Ziel Jugendmedienschutz die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken, statt mit restriktiven wie ineffektiven Maßnahmen ihnen die Nutzung des Internets zu erschweren. Der aktuelle Entwurf zum Jugendmedienschutzstaatsvertrag (JMStV) ist nach Ansicht der KjG unzureichend und gefährlich, trotz einzelner Verbesserungen im Vergleich zur 2010 gescheiterten Novelle. Auch jetzt sollen wichtige Freiheitsrechte von Kindern und Jugendlichen unzumutbar eingeschränkt werden, die geplanten technischen Filter hingegen würden ihnen keinen wirklichen Schutz bieten.

"Die verantwortlichen MedienpolitikerInnen in den Ländern müssen den vorliegen den Entwurf zurückzunehmen und eine zeitgemäße Lösung für den Jugendmedienschutz angehen“, fordert Peter Dübbert, Bundesgeschäftsführer der KjG. „Wir von der KjG sind gerne bereit, die Diskussion mitzugestalten und die Sicht von Kindern und Jugendlichen dort einzubringen.“


   Pressemitteilung







newsletter abonnieren
moxie abonnieren





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien: